HUSKJ Klausurwochenende – Zwischen Jugendkeller und Geschäftsordnung

Am letzten Wochenende der Sommerferien ist eine kleine KiJuPa Delegation nach Heppenheim (südlich von Darmstadt) gefahren, um mit weiteren Jugendlichen aus ganz Hessen an dem Klausurwochenende der Hessischen Union zur Stärkung von Kinder- und Jugendinteressen (HUSKJ) teilzunehmen. Nach dem gemütlichen Ankommen in der Jugendherberge „Haus am Maiberg“ und einem wirklich tollen Abendessen, starteten wir das Programm mit einer so genannten Zukunftswerkstatt. Dabei haben wir uns mit Hilfe unserer Fantasie vorgestellt, wie das Projekt HUSKJ in der Zukunft aussehen soll und tolle kleine Geschichten entwickelt, die diese Vorstellungen darstellen sollten. Den ganzen Samstag über beschäftigten wir uns dann mit dem Kernthema des Wochenendes: Der Diskussion zu dem Grundsatzpapier und der Geschäftsordnung der HUSKJ. Auch wenn das teilweise sehr trocken war, konnten wir doch alle beiden Dokumente erfolgreich neu erarbeiten. Als KiJuPa war uns dabei sehr wichtig, dass Kinder stärker benannt werden und allgemein eine kinder- und jugendgerechte Sprache verwendet wird. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Aber auch Spaß und Freizeit kamen natürlich nicht zu kurz. In dem Hauseigenen Jugendkeller fand am Abend nach dem gemeinsamen Grillen noch ein Tischkickerturnier statt, welches zusätzlich von einer musikalischen Einlage durch eine Ukulele begleitet wurde. Am Sonntag tauschten wir uns noch ein wenig aus, legten neue Termine fest und traten gemeinsam die Heimreise an. Wir sind gespannt wie es mit der HUSKJ weitergeht.