Spendenlauf für mehr Chancengleichheit!

Spendenlauf
Am Samstag, den 16.06.2018 wird das KiJuPa-Marburg zusammen mit dem Stadtelternbeirat und in Kooperation mit den Fachdiensten Sport und Gesunde Stadt sowie Terra Tech und dem Kinderschutzbund einen Spendenlauf für mehr Chancengleichheit veranstalten!

 

Was passiert?

Wir laufen für einen guten Zweck!

Ab 13:00 Uhr Anmeldung, 14:00 Uhr Begrüßung und Warm-Up, 14:30 Uhr Lauf für Kinder bis 6 Jahre, 15:00 Uhr Lauf für Lauf für 6-12-Jährige, 15:45 Uhr Lauf für ab 13-Jährige und Erwachsen, 17:30 Uhr Ergebnisse des Malwettbewerbs. Das Projekt ist inklusiv gedacht. Menschen mit und ohne Behinderungen sollen im Sinn der Chancengleichheit und Teilhabe gemeinsam an den Läufen teilnehmen. Für laufende Eltern von kleineren Kindern wird über den Kinderschutzbund eine Kinderbetreuung angeboten.

 

Wie kann man mitmachen? Wo meldet man sich an?

Einfach ins Georg-Gassmann-Stadion kommen und sich dort vor Ort ab 13 Uhr anmelden. Der Spendenbetrag wird direkt bei der Anmeldung eingezahlt und dann werden die angegeben Runden gelaufen. Jede Läuferin und jeder Läufer entscheidet selbst, wie viel Geld er oder sie pro Runde spenden möchte und wie viele Runden gelaufen werden sollen. Gruppen und Schulklassen können sich auch vorab über das KiJuPa mit einer Mail an kijupa@maburg-stadt.de anmelden, damit die Anmeldung schneller erfolgen kann. Eine Sponsorenliste kann man hier runterladen.

Was passiert mit dem Geld? Wohin gehen die Spenden?

Die Initiative Afghanisches Hilfswerk e.V. (IAH) setzt sich seit Jahrzehnten in der Provinz Wardak in Afghanistan für die Schulbildung von Mädchen ein. Der Unterricht erfolgt in sogenannten Homeschools (Hausunterricht in privaten Räumen). In Zusammenarbeit mit TERRA TECH wird jetzt aus den Homeschools eine reguläre Schule. Das Geld aus dem Spenden lauf fließt direkt in den Schulbau.

Der Verein zur Förderung der Inklusion behinderter Menschen (fib e.V.) ermöglicht vielfältige Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche in der Region, die immer weiter inklusiv ausgestalten werden. Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen sollen Begegnungsräume finden, die ein unbeschwertes Miteinander ermöglichen. Die Gelder aus dem Spendenlauf sollen in diese Projekte einfließen.

Auch in 2019 soll wieder ein Reise- und Bildungskatalog über die umfangreiche Angebotspalette des Bereiches „Familie Bildung Kultur“ (FaBiKu)des Lebenshilfewerks Marburg-Biedenkopf informieren. Inklusive Bildungs- und Kulturangebote, Freizeitmöglichkeiten und Reisen zusammengefasst in einem hoffentlich interessanten, vielfältigen und inspirierenden Gesamtpaket. Unsere Angebote sind offen für alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Wo kann ich mich informieren und Fragen stellen?

Einfach bei Friederike Könitz im KiJuPa-Büro unter 06421 2011453 melden oder eine Mail an kijupa@maburg-stadt.de schicken.

Bitte macht alle mit, bringt Freunde, Geschwister und Eltern mit und gebt die Infos weiter!

Es ist für einen guten Zweck: FÜR MEHR CHANCENGLEICHHEIT!

Downloads:

Sponsorenliste

Plakat

Flyer