Wie kann man mitmachen?

Wahl

Die offensichtlichste Möglichkeit um ein Teil des KiJuPa zu werden ist natürlich gewählt zu werden. Als Mitglied des Parlaments kann man in den Sitzungen abstimmen und als Delegierter in den Vorstand gewählt werden. Alle Aktionen und Fahrten können zusammen geplant und durchgeführt werden. Und natürlich hat jedes gewählte Mitglied des KiJuPa die Möglichkeit Anträge in das Parlament einzubringen.

Freund

Neben den gewählten Abgeordneten hat das KiJuPa auch noch viele Freunde. KiJuPa-Freund kann jedes/r nicht gewählte Kind und Jugendlicher werden. Die Freunde werden, wie die Abgeordneten auch, zu allen Sitzungen eingeladen und dürfen mitdiskutieren und Ideen einbringen und können bei Fahrten und Aktionen mitmachen. Der große Unterschied ist nur, dass sie nicht in den Vorstand gewählt werden können und nicht ihre Mitschüler vertreten, sondern nur für sich selber sprechen. Zum KiJuPa-Freund kann man sich jederzeit mit diesem Bogen anmelden.

Zusammenarbeit

Auch wenn man nicht fest im KiJuPa mitmachen kann oder will, gibt es die Möglichkeit sich mit Ideen zur Verbesserung des Lebens von Kinder und Jugendlichen oder Problemen in der Stadt an das KiJuPa zu wenden. Dazu kann unser Kontaktformular verwendet werden oder man ruft die zuständige Jugenbildungsreferentin Janine Hölzel unter der Nummer 06421/201-1453 an. Außerdem können Schüler selbstverständlich mit den Abgeordneten ihrer Schule Kontakt aufnehmen. Eine Liste der Abgeordneten des aktuellen KiJuPa ist hier zu finden.

Weitere Infos:

KiJuPa-Wahl

KiJuPa-Freund/in Anmeldung