Ausflug zum Museum „wort­reich“

Unser Haupt- und Tages­ge­schäft ist ja die Poli­tik. Doch für mindes­tens einen Tag im Jahr heißt unser Motto: Kultur erle­ben und das in Verbin­dung mit einem spaßi­gen Ausflug in die Umge­bung. Dieses Jahr fuhren wir nach Bad Hers­feld in das Museum „wort­reich“.

Am 22. Juni haben wir drei Klein­busse voll­ge­packt mit gutge­laun­ten Kindern und haben uns einen Tag lang mit Spra­che und Gesprä­chen, Worten und Sprich­wör­tern, mitein­an­der reden, Geschichte der Spra­che bis hin zu moder­ner Kommu­ni­ka­tion ausein­an­der­ge­setzt. Das Museum behan­delt all die Themen rund um Spra­che und Kommu­ni­ka­tion sehr krea­tiv und leben­dig. Man kann es als „Erleb­nis­aus­stel­lung“ bezeich­nen, da die vielen inter­ak­ti­ven Mitmach­sta­tio­nen charak­te­ris­tisch sind. Den KiJu­Pa­le­rin­nen und KiJu­Pa­lern hat es riesig Spaß gemacht, sich dort selbst auszu­pro­bie­ren. So gab es beispiels­weise eine Station, wo man die Spra­che, die gerade über einen Laut­spre­cher abge­spielt wurde, erra­ten und sich auf einer Euro­pa­karte auf dem Boden auf das entspre­chende Land stel­len sollte. An einer ande­ren Station konnte man in verschie­dene Märchen­rol­len von den Gebrü­dern Grimm schlüp­fen und auf einer klei­nen Bühne Thea­ter spie­len. Eine Station zu moder­nen Kommu­ni­ka­ti­ons­mit­teln haben viele KiJu­Pa­le­rin­nen und KiJu­Pa­ler genutzt, um einer Person eine digi­tale Post­karte aus dem Museum direkt an deren Email­adresse zu schrei­ben.

Am Nach­mit­tag haben wir uns in der Fußgän­ger­zone von Bad Hers­feld auf die Suche nach einem klei­nen Snack bege­ben. Gestärkt und an diesem heißen Tag nach einer nassen Abküh­lung lech­zend, haben wir uns an einem großen Spring­brun­nen ausge­tobt und uns gegen­sei­tig nass­ge­spritzt. Reich an vielen Eindrü­cken sind wir am Abend wieder in Marburg ange­kom­men.