Bericht über das Kennen­lern­wo­chen­ende auf Burg Hessen­stein (25.–26.05.2013)

Vom 25. auf den 26.5. besuchte das neuge­wählte 9. Kinder- und Jugend­par­la­ment der Univer­si­täts­stadt-Marburg die Jugend­burg Hessen­stein, um die Grund­pfei­ler für ihre Arbeit in den kommen­den zwei Jahren zu legen. Knapp 50 Abge­ord­nete und Dele­gierte arbei­te­ten zwei Tage konzen­triert an unter­schied­li­chen Themen, die unter ande­rem die Gebiete Schule, Öffent­li­che Verkehrs­mit­tel, Kinder­rechte, Sport und Öffent­li­che Plätze beinhal­te­ten. Eben­falls been­dete eine kleine Dele­ga­tion noch das erste Projekt des 9. KiJu­Pas, nämlich einen Beitrag in Form einer Inter­viewaus­stel­lung zum Inte­gra­ti­ons­wett­be­werb „Move it!“. Neben dem Arbei­ten gab es aber auch ein ausge­dehn­tes Frei­zeit­pro­gramm. So konn­ten die Fußball­fans es sich nicht nehmen lassen, das Cham­pions-League-Finale auf einer großen Lein­wand gemein­sam mit ande­ren Grup­pen der Burg zu schauen. Eben­falls wurde am Abend gegrillt, es stan­den viele Spiel­mög­lich­kei­ten zur Verfü­gung und es gab eine Wande­rung durch die Tiefen des Waldes. Denn nicht nur die Arbeit stand hier im Vorder­grund, auch muss­ten sich die neuen Abge­ord­ne­ten und Dele­gier­ten erst einmal kennen lernen, damit eine produk­tive und ange­nehme Arbeits­at­mo­sphäre herge­stellt wird.