Marbur­ger Kinder und Jugend­li­che wählen das 12. Kinder- und Jugend­par­la­ment

Vom 4. bis zum 15. März 2019 konn­ten die Marbur­ger Kinder und Jugend­li­chen zum zwölf­ten Mal das Kinder- und Jugend­par­la­ment (KiJuPa) der Univer­si­täts­stadt Marburg wählen.

Insge­samt leben 6.633 Schüler*innen im Alter von 6 bis unter 18 Jahren mit dem Erst­wohn­sitz in Marburg. Gefolgt sind dem Wahl­auf­ruf 4.066 Kinder und Jugend­li­che. Das entspricht einer guten Wahl­be­tei­li­gung von 61,30%.antrag_1

Damit ist die Wahl­be­tei­li­gung im Vergleich zu den Vorjah­ren konstant geblie­ben. Bei den Wahlen in den Jahren 2017, 2015 und 2013 gaben 61,55 %, 61,72% bzw. 62,03% der wahl­be­rech­tig­ten Kinder und Jugend­li­chen ihre Stimme ab. Beson­ders an den Grund­schu­len wurde sehr gewis­sen­haft gewählt. Häufig wurde dort eine Wahl­be­tei­li­gung um 90% erreicht.

Insge­samt haben sich 342 Marbur­ger Schüler*innen aus 24 Schu­len zur Wahl aufstel­len lassen. Damit ist die Zahl der Kandi­die­ren­den im Vergleich zu den Vorjah­ren deut­lich gestie­gen: 2017 – 250, 2015 – 223, 2013 – 294 Kandi­die­rende.

Die Anzahl der Sitze werden anhand der Schüler*innenzahlen der einzel­nen Schu­len ermit­telt. Pro ange­fan­gene 200 Schüler*innen gibt es jeweils einen Sitz für eine*n Delegierte*n und einen Sitz für eine*n Stellvertreter*in. Für Schu­len ab 800 Schüler*innen sind die Sitze im KiJuPa auf jeweils vier Dele­gierte und Stellvertreter*innen begrenzt, um keine Schule über­re­prä­sen­ta­tiv zu bevor­tei­len.

Dem 12. KiJuPa stehen demnach 94 Sitze zur Verfü­gung. Da sich an der Richts­berg-Gesamt­schule und beim Verbund Grund­schu­len-West weni­ger Kandi­die­rende als Sitze gefun­den haben, redu­ziert sich die Zahl der Sitze im 12. KiJuPa auf 92.

47 Dele­gierte und 45 Stellvertreter*innen wurden gewählt. Mit 44 Mädchen (47,83%) und 48 Jungen (52,17%) sind beide Geschlech­ter annä­hernd gleich­stark vertre­ten.

Wie in den Vorjah­ren sind wieder einige bekannte Gesich­ter mit dabei. 25 Mitglie­der des neu gewähl­ten Kinder- und Jugend­par­la­ments wurden wieder­holt gewählt.

Zum ersten Mal in der neuen Konstel­la­tion tref­fen sich die gewähl­ten Mitglie­der des Kinder- und Jugend­par­la­ments am Donners­tag, 9. Mai 2019 um 15.30 Uhr zur konsti­tu­ie­ren­den Sitzung in der Aula der Kauf­män­ni­schen Schu­len Marburg.

So setzt sich das neue Kinder- und Jugend­par­la­ment zusam­men:

Wahl zum 12. Kinder- und Jugend­par­la­ment der Univer­si­täts­stadt Marburg 2019

  – Ergeb­nisse -

Schule Delegierte*r, Klasse Stellvertreter*in, Klasse
Astrid-Lind­gren-Schule (4 Sitze) Tara Müller(Klasse 3/4 W)

Anton Parschu­kow (Klasse 4/1 M)

Dana Al-Fursani (Klasse 3/4 W)Ibrahim al Sarraj (Klasse 1/2n M)
Brüder-Grimm-Schule(2 Sitze) Kira Köhler (Klasse 3b W) Omid Rahmini (Klasse 4b M)
Carl-Strehl-Schule(2 Sitze) Lina König (Klasse 10b W) Guiliano Vecchione (Klasse 8b M)
Daniel-Ceder­berg-Schule(2 Sitze) Vincenzo Baro­nelli (Klasse M) Jason Seiboth (Klasse M)
Elisa­beth­schule(8 Sitze) Marlene Scheld (Klasse Q1M2 W)

Kilian Behrens(Klasse 9e M)

Caro­lin Lotz (Klasse Q1 W)

Lasse Wenzel (Klasse 5c M)

Anouk Ehlgen (Klasse 8b W)

Luca Boss­ham­mer (Klasse 6b M)

Helen Malmanesh (Klasse 8c W)

Diego Bohn (Klasse 8c M)

Emil-von-Behring-Schule   (6 Sitze) Alina Zörb (Klasse 5c W)Lorenzo Ales­sandrini       (Klasse 3 M)Sonya Senko (Klasse 3 W) Fadia Almo­nir (Klasse 5c W)Kai Julian Baxmann (Klasse 5b M)Ben Wilhelm (Klasse 4 M)
Erich-Käst­ner-Schule(4 Sitze) Paul Samuel Fischer        (Klasse 4b M)Carla Aigner (Klasse 4d W) Jacob Mosbach de Vargas       (Klasse 2d M)Vivien Haus­mann (Klasse 2d W)
Freie Schule(2 Sitze) Bipa­sha Avidan (W) Luca Maya Seidel (W)
Freie Waldorf­schule(6 Sitze) Janouk Mali Kirst(Klasse 6 W)Rubén Feldpausch(Klasse 8 M)Sarah Winzen­burg (Klasse 5 W) Ben Sonnen­ber­ger (Klasse 7 M)Samuel Finkel­meyer (Klasse 5 M)Jamuna Sophie Offer­manns (Klasse 6 W)
Gerhart-Haupt­mann-Schule(2 Sitze) Mattis Schlesselmann(Klasse 4 M) Anna-Melina Matysza(Klasse 1 W)
Geschwis­ter-Scholl-Schule(2 Sitze) Hamid Moham­mad             (Klasse 4b M) Lotte Schrö­der (Klasse 2 W)
Grund­schule Marbach(2 Sitze) Constan­tin von Harling (Klasse 3a M) Haylie Schlö­mer (Klasse 2a W)
Grund­schule Michel­bach(2 Sitze) Sven Rehäu­ser (Klasse 4b M) Lilli Münch (Klasse 3a W)
Gymna­sium Phil­ip­pinum  (8 Sitze) Elias Hescher (Klasse 11c M)Magdalena Hescher           (Klasse 9b W)Leon-Alexander Kovat­chev (Klasse 7b M)Marie Frie­de­rike Kaiser    (Klasse 8c W) Max Jöllen­beck (Klasse 5b M)Lina Mallée (Klasse 5d W)Jonathan Hundt (Klasse 5a M)Karolin Esch­rich (Klasse 5b W)
Martin-Luther-Schule(8 Sitze) Julian Kate­bini (Klasse 10a M)Johanna Wahl (Klasse 10a W)Qays El-Hamdan                (Klasse 7b M)Charlotte Lenz (Klasse 7d W) Anri Urban (Klasse 9b M)Sophie Jasky (Klasse 5e W)Myxin Gemril (Klasse 7d M)

Lydia Saal­bach (Klasse 5a W)

Mosa­ik­schule(2 Sitze) Lorenz Ruchholtz(Klasse BO M) Jeremy Nau (Klasse M2 M)
Otto-Ubbe­lohde-Schule(4 Sitze) Konrad Sprang (Klasse 3a M)Emily Lohaus (Klasse 5a W) Luk Perle (Klasse 6b M)Marieke Ritz­row (Klasse 5b W)
Richts­berg-Gesamt­schule(6 Sitze) Sama Bashir (Klasse 6c W)Bijan Akbari (Klasse 6a M)Melissa Schwarz (Klasse 5d W) Lana Allra­schi (Klasse 5d W)Björn Ortwein (Klasse 5d M)
Schule am Schwan­hof(2 Sitze) Safeer-Ur Rehman            (Klasse BO2 M) Palermo Hauer                         (Klasse BO3 M)
Sophie-von-Brabant-Schule    (6 Sitze) Medina Alha­neva             (Klasse M8a W)Levi Ber Bettex (Klasse 3b M)Mathilda Plet­ten­berg        (Klasse 4a W) Johann Gott­wald (Klasse 2a M)Anastasia Grieß­ham­mer            (Klasse 7b W)Miklas Frede­rik Köhler  (Klasse 3a M)
Stein­mühle Gymna­sium

(8 Sitze)

Eren Ali Pektas (Klasse 8 M)Nela Haeberle (Klasse 7 W)Lukas Schöpe (Klasse 5 M)Mathilda Weber (Klasse 5 W) Bruno Schneider(Klasse 7 M)Finja Herwig (Klasse 5 W)Arvid Mayer (Klasse 7 M)Celia Giebing (Klasse 5 W)
Tausend­füß­ler-Schule(2 Sitze) Paulina Engel­brecht        (Klasse 4b W) Lars Haeberle (Klasse 4b M)
Verbund Grund­schu­len-West(2 Sitze) Leopold Schmölz            (Klasse 1–4 M)
Wald­schule Wehrda(2 Sitze) Lasse Schweit­zer (Klasse 3a M) Greta Junglaß (Klasse 2b W)
Montessori-Schule(2 Sitze) Leider haben sich für die Wahl keine Kandi­da­ten gefun­den!
Insge­samt 94 Sitze (96 mit Montessori-Schule), davon belegt 92 Dele­gierte: 47 W: 23M: 24 Stellvertreter*innen: 45 W: 21M: 24

 

Wieder­holt dabei:  25 = W: 11; M: 14
Dele­gierte:19 = W: 9; M: 10Char­lotte Lenz (Martin-Luther-Schule)Elias Hescher (Gymna­sium Philippinum)Eren Ali Pektas (Stein­mühle Gymna­sium)

Janouk Mali Kirst (Freie Waldorf­schule)

Johanna Wahl (Martin-Luther-Schule)

Julian Kate­bini (Martin-Luther-Schule)

Kilian Behrens (Elisa­beth­schule)

Lasse Wenzel (Elisa­beth­schule)

Leon-Alex­an­der Kovat­chev (Gymna­sium Phil­ip­pinum)

Magda­lena Hescher (Gymna­sium Phil­ip­pinum)

Marie Frie­de­rike Kaiser (Gymna­sium Phil­ip­pinum)

Marlene Scheld (Elisa­beth­schule)

Mathilda Plet­ten­berg (Sophie-von-Brabant-Schule)

Mathilda Weber (Stein­mühle Gymna­sium)

Mattis Schles­sel­mann (Gerhart-Haupt­mann-Schule)

Nela Haeberle (Stein­mühle Gymna­sium)

Rubén Feld­pausch (Freie Waldorf­schule)

Sven Rehäu­ser (Grund­schule Michel­bach)

Vincenzo Baro­nelli (Daniel-Ceder­berg-Schule)

Stellvertreter*innen:6 = W: 2; M: 4 Anouk Ehlgen (Elisabethschule)Arwid Mayer (Stein­mühle Gymnasium)Ben Sonnen­ber­ger (Freie Waldorf­schule)

Jamuna Sophie Offer­manns (Freie Waldorf-schule)

Kai Julian Baxmann (Emil-von-Behring-Schule)

Luca Boss­ham­mer (Elisa­beth­schule)

 

Für weitere Rück­fra­gen zur KiJuPa-Wahl steht Frie­de­rike Könitz, Team­lei­tung im Jugend­bil­dungs­werk der Univer­si­täts­stadt Marburg unter Tel. 201‑1453 oder friederike.koenitz@marburg-stadt.de zur Verfü­gung.

Impressum

Universitätsstadt Marburg
Markt 1
35037 Marburg
www.marburg.de

Vertretungsberechtigter:
Der Magistrat der Universitätsstadt Marburg
Dr. Thomas Spies, Oberbürgermeister
Markt 1
35037 Marburg
Telefon: 06421 201-0, Telefax: 06421 201-1591
E-Mail: stadtverwaltung@marburg-stadt.de

Die Universitätsstadt Marburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den Magistrat der Stadt.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 112 590 609
Aufsichtsbehörde: Regierungspräsidium Gießen

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Der Magistrat der Universitätsstadt Marburg Fachdienst Jugendförderung – Jugendbildungswerk
Frankfurter Straße 21
35037 Marburg
Telefon: 06421 201-1453
E-Mail: kijupa@marburg-stadt.de

Datenschutzerklärung

Information nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Mit Ihrer verbindlichen Anmeldung willigen Sie in die Verarbeitungder Sie/Ihr Kind betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung(en)* ein.

*Kurse, Programme, Fahrten, Freizeiten, Ferienbetreuungen, Seminare, Projekte, KiJuPa-Veranstaltungen usw. (nachfolgend Veranstaltungen genannt).

Die Organisatoren von Veranstaltungen nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die bei Anmeldung für eine Veranstaltung abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet.

1. Verantwortliche Stelle

Der Magistrat der Universitätsstadt Marburg
Fachdienst Jugendförderung
Frankfurter Straße 21
35037 Marburg
E-Mail: jufoe@marburg-stadt.de
(nachfolgend „wir“ genannt).

2. Behördlicher Datenschutzbeauftragte(r)

Datenschutzbeauftragte der Universitätsstadt Marburg
Am Grün 18
35037 Marburg
Tel. 06421 201-1092
E-Mail: datenschutzbeauftragte@marburg-stadt.de

3. Aufsichtsbehörde

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Tel. 0611 1408-0
Fax: 0611 1408-900

4. Zweck der Datenerhebung und Rechtsgrundlage

Wir erheben, verarbeiten und speichern Ihre Daten auf Basis Ihrer Einwilligung durch Ihre verbindliche Anmeldung und/oder die Ihres Kindes zur Veranstaltung.

Im Rahmen der Anmeldung für eine Veranstaltung müssen einige Basisdaten angegeben werden. Dazu gehören: Vor- und Nachname der Teilnehmenden, Postanschrift, Geburtsdatum, Namen der Erziehungsberechtigten, E-Mail-Adresse, Telefon.

Zudem können oftmals je nach Veranstaltungsart weitere Angaben erforderlich sein (z. B. Allergien, Beeinträchtigungen, Schwimmabzeichen). Für Ermäßigungsanträge benötigen wir die entsprechenden Nachweise.

Foto-/Film-/Tonaufnahmen während der Veranstaltung(en)

Bei unseren Veranstaltungen werden u. a. Fotoaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen on- und offline Medien veröffentlicht werden. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden, wobei die Personenauswahl zufällig erfolgt. Eine Darstellung der Bilder kann auf unserer Homepage und in Printmedien erfolgen. Die Bilder werden von uns sorgfältig geprüft. Wir verwenden keine unvorteilhaften Bilder.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, den Aufnahmen Ihrer Person oder den Ihres Kindes zu widersprechen.

5. Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Planung und abschließenden Durchführung der Veranstaltung oder aufgrund geltender Rechtsvorschriften wie z. B. der Aufbewahrungspflicht von Rechnungsunterlagen erforderlich ist.

6. Übertragung der Daten an Dritte

Im Rahmen der Vertragserfüllung kann es erforderlich sein, dass Ihre bzw. die Daten Ihres Kindes an einen externen Veranstalter oder Projektpartner übermittelt werden müssen. Dieser wird die personenbezogenen Daten nur im Rahmen der Veranstaltung und insbesondere zur Teilnahmeverwaltung verarbeiten.

Ansonsten erfolgt eine Übertragung von Daten lediglich an die Stadtkasse Marburg zur Abwicklung der Teilnahmegebühren.

7. Rechte der Betroffenen

Nach den Vorschriften der DSGVO stehen Ihnen verschiedene Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über die gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung der gespeicherten Daten (Art. 16, 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.