Kinder- und Jugendparlament Marburg

Das Wichtigste auf einen Blick:

Das KiJuPa

  • ist eine überparteiliche Interessenvertretung und setzt sich für die Belange, Wünsche und Sorgen aller Schülerinnen und Schüler ein
  • gibt es schon seit 1997
  • wird alle zwei Jahre an den Marburger Schulen gewählt
  • besteht aus ca. 100 Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren
  • hat ein Antragsrecht, Budget und Rederecht in der Stadtverordnetenversammlung
  • versammelt sich ca. 7 Mal im Jahr zu großen Parlamentssitzungen, kommt in KiJuPa-Treffs zusammen, um verschiedene Themen zu bearbeiten und Projekte und Aktionen zu planen

Partizipationskongress in Hannover

Kinder- und Jugendorientierte Beteiligungsprojekte gibt es überall und auch Kinder- und Jugendparlamente gibt es häufiger, als es auf den ersten Blick scheint. Jedes Beteiligungsprojekt hat seine ganz eigene Form und Arbeitsweise, aber viele stehen vor den gleichen Herausforderungen. Daher lud das Deutsche Kinderhilfswerk zu zwei Vernetzungstreffen in Erlangen und Hannover ein, um allen Projekten und …

weiterlesen

Nachgefragt?!-Spezial: Eure Fragen rund ums Klima

„Nachgefragt?!“ ist ein Projekt, das seit dem Jahr 2018 durch die Initiative „Für ein richtig gutes Studium“ am Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg in Kooperation mit dem Marburger Kinder- und Jugendparlament durchgeführt wird. Mit dem Aufruf „Schick uns Deine Fragen rund um die Themen Naturwissenschaften, Politik, Geschichte, Medizin, Forschung und Co.“ sind wir im …

weiterlesen