Zum Inhalt springen
Startseite » Beiträge » Bericht zum KiJuPa-Treff „Frieden“ mit Fokus auf den „Red Hand Day“

Bericht zum KiJuPa-Treff „Frieden“ mit Fokus auf den „Red Hand Day“

Nach einer Vorstellung gemeinsam mit unseren Gästen Rüdiger Stolzenberg vom Bündnis „Nein zum Krieg!“ und Sabine Schott des Vereins „Terre des Hommes“, gab uns Teamerin Eylem einen kurzen Einblick in die Arbeit des vergangenen Treffs, an dem leider keine KiJuPaler*innen teilnahmen. Aus diesem Grund geriet die Planung für den „Red Hand Day“ leider etwas ins Stocken.

Unser erstes Thema, was ausführlich diskutiert wurde, war die Aufklärung zum Thema „Kindersoldaten“. Hierzu gab es viele Ideen. Anschließend ging es ans Hauptthema: Die Planung für den „Red Hand Day“ am 12. Februar. Nach einigen Überlegungen kamen wir zu dem Entschluss, dass wir die Aktion gemeinsam vor dem Erwin-Piscator-Haus mit verschiedenen Aktionen umsetzen wollen. Die Ideen umfassen eine Kundgebung, Infostände und weitere Aktionen.

WICHTIG: Wir brauchen viele KiJuPaler*innen, die unseren Stand vertreten!

Kommende Woche findet am 24.01. von 16-18 Uhr ein weiterer Treff statt, bei dem es um Fortschritte in der Planung geht.