Zum Inhalt springen
Startseite » Beiträge » KiJuPa-Vorstand spricht bei „Marburg gegen Rechts“

KiJuPa-Vorstand spricht bei „Marburg gegen Rechts“

„Es hat sich gut angefühlt, endlich etwas gegen Rechtsextremismus tun zu können“ – so die Stimmen der KiJuPa-Vorstandsmitglieder Marie und Lasse, die auf der Demonstration „Marburg gegen Rechts“ am 27. Januar vor 16.000 Menschen stellvertretend für die Kinder und Jugendlichen der Stadt eine Rede gegen Rechtsextremismus hielten.

„Nach den ersten paar Worten der Rede und nach dem ersten Applaus hat es so richtig Spaß gemacht und Angst zu sprechen hatte man keine mehr“ – Ein großes Lob geht an dieser Stelle nicht nur an die beiden Vortragenden, sondern auch an weitere Mitglieder des Vorstands, die gemeinsam sehr kurzfristig eine Rede vorbereiteten, die nicht nur hervorragend die Ansichten der KiJuPaler*innen widerspiegelte, sondern auch unter den teilnehmenden Demonstrierenden und Politiker*innen großen Anklang fand.

„Als wir die Texte geschrieben haben, hatten wir ganz schön Schwierigkeiten uns darauf zu einigen, was in die Rede soll; es gibt wohl einfach zu viel, was uns in Zusammenhang mit Rechtsextremismus beschäftigt und was wir Kinder und Jugendliche zu sagen haben.“